03.10.2014 – Ausstellung Christian Krieter

Ausstellung von dem Maler & Künstler Christian Krieter

FARm

Ab dem 3.Oktober zeigt der junge Künstler Christian Krieter, einen Querschnitt seiner Arbeiten in der Kultkneipe „Die Röhre“, in der Moerser Innenstadt.

Der gebürtige Duisburger, geboren 1986, schloss 2013 sein Studium der „Freien Malerei“ an der Kunstakademie Düsseldorf mit Auszeichnung ab. Er studierte zunächst bei Reinhold Braun, dann bei Professor Herbert Brandl. 2011 ernannte Reinhold Braun ihn zu seinem Meisterschüler.

In Krieters Arbeiten geht es häufig um ihn selbst und die Malerei an sich. Er verzichtet bei seiner Arbeit auf programmatische Ansätze. Er malt um des Malens Willen, planlos aber nicht konfus. Er malt das, was in ihm ist, hat dabei keine Vorlagen, keine Aufbauten und keine Notizen. Im Wesentlichen verarbeitet Krieter Gesehenes, Flüchtiges, Gesagtes, alles wonach man sich selbst fragen muss. Ein Bild ist daher die Summe vieler „Zitate“.

Über die eigene Arbeit sagt Krieter: „Ich bin nur in der Malerei frei, alles zu tun und mir alles zu nehmen. Es ist teilweise wie Urlaub machen, mit sich selbst. Malen ist wie Bewusstmachen oder der nie endende Monolog, ein Umstülpen von dem Innen nach Außen. Man ist quasi auf der ständigen Suche nach dem Geheimen, dem Verborgenen (ich will nicht sagen, nach dem Sinn, dass macht alles gleich so schwer … !)“.

„Malen ist mein Programm wenn man so will, aber es ist schwer zu fassen. Malen schlicht und ergreifend als Thema verstanden, erschöpft sich nie.

Die Bilder werden vom 3. Oktober – 2. November in der  Röhre zu den Öffnungszeiten zu sehen sein.

Weitere Informationen unter www.christian-krieter.de

FARm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.